Blog

10 Beiträge

Testamentarischer Ausschluss nicht adeliger Personen unbeachtlich!

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Darf der Verfasser einer letztwilligen Verfügung bei der Nacherbeneinsetzung zwischen adeligen und nicht adeligen Nachkommen differenzieren oder letztgenannte sogar ausschließen? 

 

Weiterlesen

Loseblatt-Testament

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

§ 579 Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch (ABGB) sieht vor, dass bei der Errichtung eines fremdhändigen Testaments unter anderem die Unterschrift dreier Testamentszeugen erforderlich ist. 

Weiterlesen

Handschriftliche Ergänzungen auf Fotokopie eines Testaments unwirksam!

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Eigenhändige Zusätze lediglich auf der Fotokopie von letztwilligen Verfügungen entsprechen nicht den gesetzlichen Vorgaben für ein gültiges Testament.

Weiterlesen

Gibt es ein Einsichtsrecht in „fremde“ Verlassenschaftsakten?

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Wie generell in allen Rechtsstreitigkeiten, gilt es auch in Erbschaftsangelegenheiten so viele Informationen und Nachweise zu sammeln, wie irgend möglich, um dadurch seine Ausgangsposition zu stärken und die eigenen Chancen für das Obsiegen in einer drohenden Auseinandersetzung möglichst realistisch einschätzen zu können.

Weiterlesen

Ausschlagung eines Erbes als Geschenk?

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Wer ein Erbe ausschlägt verzichtet unwiderruflich auf seinen Anteil am Nachlass (siehe dazu den Blog vom 14.08.2015: „Achtung! Die Ausschlagung einer Erbschaft ist unwiderruflich!“).

Weiterlesen

Frauendiskriminierung ausländischer Erbrechtsordnungen in Österreich wirkungslos!

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Gewiss gibt es noch einen großen Aufholbedarf zu bewältigen bis zur faktischen Gleichstellung von Männern und Frauen – auch in Österreich.

Weiterlesen

Freundliche Worte ersetzen kein Testament!

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Seit dem Erbrechtsänderungsgesetz 2015 sieht § 725 Abs 1 des Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuchs (ABGB) für Todesfälle ab 01.01.2017 vor, dass mit Auflösung einer Ehe, eingetragenen Partnerschaft oder Lebensgemeinschaft zu Lebzeiten des Verstorbenen, davor errichtete letztwillige Verfügungen aufgehoben werden, soweit sie den früheren Ehegatten, eingetragenen Partner oder Lebensgefährten betreffen, es sei denn, der Verstorbene hätte ausdrücklich das Gegenteil angeordnet. 

Weiterlesen

Grenzen testamentarischer Tyrannei

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Immer wieder finden sich in letztwilligen Verfügungen Auflagen und sonstige Schikanen, mit denen Erblasser auf ziemlich entlarvende Weise versuchen, ihre Herrschsucht über den Tod hinaus aufrechtzuerhalten.

Weiterlesen

Auszahlung der Lebensversicherung: Testament hat Vorrang gegenüber Begünstigung laut Polizze!

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Ein wesentlicher Teil der Ersparnisse Verstorbener besteht häufig aus Lebensversicherungen.

Weiterlesen

Was passiert mit dem Kleingarten nach dem Tod des Pächters?

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Dem hingebungsvoll aufgebauten, über viele Jahre hindurch gehegten und gepflegten Kleingarten steht nach dem Tod des Pächters ein ungewisses Schicksal bevor.

Weiterlesen