Blog

10 Beiträge

Keine Mietzinserhöhung zu Lasten der Erben bei Altmietverhältnissen!

Kategorie Information

Wie bereits im Blog vom 27.04.2018 ausgeführt, sind bestimmte eintrittsberechtigte Personen nach dem Tod des Hauptmieters einer unter den Anwendungsbereich des Mietrechtsgesetzes (MRG) fallenden Wohnung berechtigt, in den Mietvertrag einzutreten, sofern sie nicht dem Vermieter binnen 14 Tagen nach dem Tod des Hauptmieters bekanntgeben, dass sie das Mietverhältnis nicht fortsetzen wollen. 

Weiterlesen

Das Eintrittsrecht in ein Mietverhältnis bei Todesfällen

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Mietverträge, die unter das Mietrechtsgesetz (MRG) fallen werden durch den Tod des Vermieters oder des Mieters nicht aufgehoben.

Weiterlesen

Wann herrscht im Verlassenschaftsverfahren absolute Anwaltspflicht?

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

An sich können Parteien eines Verlassenschaftsverfahrens ihre Angelegenheiten auch ohne anwaltliche Begleitung regeln. 

Weiterlesen

Muss man ein Erbe annehmen?

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Nein!

Weiterlesen

Kein Pfandrecht für noch nicht gezeugte Nachkommen!

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Immer wieder kommt es vor, dass Erblasser es nicht lassen können, ihre letztwilligen Vorgaben bis weit über lebende Angehörige hinaus zu erstrecken, indem sie sogar noch nicht gezeugte Personen in einem Testament, Vermächtnis oder Erbvertrag bedenken. 

Weiterlesen

Was ist ein „Kurator für die Leibesfrucht"?

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Noch nicht geborene, aber zum Zeitpunkt des Erbfalls bereits gezeugte Personen („Nasciturus“) können die Erbschaft erwerben, und zwar ganz unabhängig davon, ob sie letztwillig bedacht wurden oder als gesetzliche Erben zum Zug kommen. 

Weiterlesen

Was ist ein „Posteritätskurator"?

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Noch nicht gezeugte Personen sind in der gesetzlichen Erbfolge unbeachtlich.

Weiterlesen

Was ist ein „Kollisionskurator“ im Verlassenschaftsverfahren?

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Das Verlassenschaftsgericht hat auf Antrag oder von Amts wegen einen Kollisionskurator zu bestellen, wenn dem gesetzlichen Vertreter einer Partei die Vertretung wegen eines Interessenwiderspruchs untersagt ist. 

Weiterlesen

Die „Nachlassseparation“ als Vorsichtsmaßnahme gegen überschuldete Erben

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Zwischen dem Tod des Verstorbenen und der gerichtlichen „Einantwortung“ seines Nachlasses an die Erben findet in Österreich das so genannte „Verlassenschaftsverfahren“ statt, im Zuge dessen ein örtlich zuständiger Notar als „Gerichtskommissär“ die Vermögenstransformation quasi aufzubereiten und zu managen hat.

Weiterlesen

Darf im Verlassenschaftsverfahren „geschwindelt“ werden?

Kategorie Erb- und Verlassenschaftssachen

Kurze Antwort: „Natürlich nicht, aber es wird!

Weiterlesen